Safari Content Blocker für OSX - Nope

Heute habe ich mir mal den ersten Safari Content Blocker für OSX installiert. Die Wahl fiel dabei auf das Programm "Nope". Ihr könnt es hier bekommen: https://redalemeden.com/nope/
Ist selbstverständlich kostenlos.

Der Source-Code ist auf Github verfügbar - für all die Interessierten.

Die Settings sind denkbar einfach:

Einstellungen des Safari Content Blocker

Eine zentrale Pflege der White- und Blacklists kann über die Extension Verwaltung in Safari geschehen.
Es geht aber auch anders... Nämlich:

White- und Blocklist auf Domain Ebene

Ein sehr nützliches Feature ist die Möglichkeit, mit einem klick, die Domain des aktuellen Safari-Fensters zu einer White- oder Blocklist hinzuzufügen.

Whitelist oder Blocklist auf Domain Ebene einstellen

Nützlicher kleiner Helfer für Safari auf OSX

Auf iOS wurde mit dem Update auf 9.0 ja seinerzeit groß und breit über Content-Blocker Extensions diskutiert. Nun kommen nach und nach die OSX Pendants der iOS Content Blocker, oder eben ganz neue Mitspieler.

Mir ist eher unwichtig, welcher Blocker das Rennen macht. Sie werde sich alle nicht sonderlich viel geben und nehmen und alle dafür sorgen, Wasser die besuchten Webseiten weniger mit Werbung nerven und ungefragt Tracking-Daten abgreifen. Dieser hier schaut vernünftig aus - reduziert auf das Wesentliche.