Wie klingt Folgendes:

  • wir starten eine Tätigkeit in einem Scrum Team
  • dann lösen wir einen Teil des Teams aus dem Scrum Team heraus, dass nur an einem Thema arbeitet
  • nach ein paar Tagen oder Wochen ziehen wir diejenigen, die daran gearbeitet haben ab (oder sie ziehen sich selbst ab) und setzen jemand anderes dran
  • dann wundern wir uns, warum das so viel Stress und Schmerz gab und gar nicht so klappte, wie es schön gewesen wäre

Klingt sinnvoll?

Natürlich nicht.

Warum macht man das dennoch so?

Der häufigste Grund: Weil es meist unschöne Tätigkeiten sind, oder diejenigen, die dran arbeiten einfach kein Commitment geben wollen (Unsicherheiten, Ängste, oder auch das Wissen, dass es eine schwere Aufgabe ist).

Es ist ein großes Anti-Pattern, dass mit absoluter Sicherheit mindestens zu Waste führt. Agile Teams gehören zusammen und bearbeiten die Aufgaben zusammen. Zersplitterung und hin- und her-stiften, am besten noch zu Team-Fremden Einheiten zeugt von schlechtem / schwachen Management.

Häufig kommt es auch vor, dass Devs - wenn das Management zu “schwach” ist oder es zulässt - Angst haben Commitments zu geben und Aufgaben bis zum Ende durchzuziehen. Frei nach dem Pareto-Prinzip. Das ist für Teams, bzw. die Mitglieder eines Teams, die ein Agiles Mindset entwickeln sollen, genau die falsche Richtung. Es gilt bis zum Ende commited zu sein. Meist liegen die Schwierigkeiten nämlich in den 20%, nicht in den 80%.

Gern gesehen auch folgendes: für 80% werden 50% oder mehr der Zeit aufgewendet. Die schwierigen 20% sollen dann in dem was bleibt, erfolgreich beendet werden. Das ist natürlich utopisch, da sie eigentlich 80% der zur Verfügung stehenden Zeit verdient hätten.

Übrigens wird in den allermeisten Fällen niemand, der sich aus einer Aufgabe “raus zieht” offen kommunizieren, weshalb er das wirklich tut. Es werden immer Gründe, die oberflächlich Sinnvoll erscheinen genannt werden (z.B. X ist dann im Urlaub oder auf einem anderen Projekt, daher muss ich die Aufgaben von X übernehmen und Du kannst hiermit weiter machen). Oder der Lead-Developer ist zu wichtig um das bis zum Ende fertig zu stellen. No Sir, you are not. Teamplayer machen so etwas nicht. Die einzig tolerierbar Abweichung ist, wenn das Team selbst entscheidet, dass ein Teammitglied geshiftet wird und von einem anderen Teammitglied übernommen wird. Es bleibt aber im Team und in der Gemeinsamen Verantwortung des Teams.